Welche Kraftstationen gibt es?

Geräte wie das Power Rack oder die Hantelbank sind essentiell für dein Home Gym. Auf dieser Seite findest du die grundlegenden Elemente, die dein Home Gym haben sollte. Ich stelle dir unterschiedliche Gerätetypen vor und versuche dich über die Vor- und Nachteile aufzuklären. Am Ende kannst du entscheiden, welches Gerät dir am ehesten zusagt.

Allgemeiner Hinweis zu den Geräten:

Was ich als sehr sehr wichtig empfinde ist eine solide Verarbeitung all deiner Geräte! Wir wollen unsere Gesundheit nicht gefährden und uns irgendeinen Billigschrott ins Haus stellen um dadurch etwas Geld einzusparen. Du bekommst eine Hantelbank auch schon ab ca. 50,00 €, aber glaube mir damit wirst du nicht glücklich. Investiere lieber etwas mehr und kauf dir nicht das Billigste. Es bringt dir nichts, wenn die Geräte wackeln und du damit nicht sicher trainieren kannst. Diesen Fehler werde ich in Zukunft auch nicht mehr machen.

Das Power Rack

Mein absoluter Favorit in Kombination mit einer Hantelbank ist das Power Rack. Es bietet für jeden Trainingswilligen ob groß oder klein die nötige Flexibilität um effektiv trainieren zu können, ohne dabei Abstriche in punkto Sicherheit machen zu müssen. Die meisten Power Racks haben zusätzlich eine Klimmzugstange verbaut was dir den Einzelkauf einer solchen erspart. Mit einem Power Rack kann man auch ohne Trainingspartner Übungen wie Kniebeugen, Military Press und Bankdrücken sicher ausführen, da man die Safety Bars als Absicherung hat. Mit dem Power Rack kann man absolut an seine Grenzen gehen.

Das Power Rack bietet:

  •  erhöhte Sicherheit durch die Safety Bars
  •  viele Einstellmöglichkeiten
  • eine eingebaute Klimmzugstange
  • eine Vielzahl an ausführbaren Übungen
  • optional einen anbaubaren Latzugturm

Noch ein kleiner Hinweis zu der Latzug-Erweiterung. Die Latzug-Türme bieten meistens nicht nur eine Zugmöglichkeit von oben, sondern auch unten kann man Griffe anbringen und so z.B. Rudern im Sitzen oder liegende Bizepscurls ausführen. Absolut empfehlenswert meiner Meinung nach um das Übungsrepertoire zu erweitern und somit mehr Abwechslung ins Training bekommen zu können. Dann wirds garantiert auch nie langweilig 😉

Als Beispiel hier eine kurzes Video des Modells, welches ich selbst benutze:

 

Die Hantelbank

Eine stabile Hantelbank bildet eigentlich immer die Basis deines Home Gyms. Sie ermöglicht dir eine Vielzahl von Übungen auszuführen. Die wohl bekannteste ist das Bankdrücken von der die Hantelbank vermutlich auch ihren Namen hat. Weitere Übungen, die du mit Hilfe der Hantelbank machen kannst wäre z.B. das Schrägbankdrücken, Schulterdrücken, Kurzhantelrudern, Batwing Rows Deshalb uvm. Darum empfehle ich dir auf jeden Fall eine Hantelbank zu besorgen, denn sie ist ein elementares Gerät deines Home Gyms. Ein wichtiges Kriterium ist die verstellbare Neigung der Rückenlehne und des Sitzpolsters. Gerade beim Schrägbankdrücken und Schulterdrücken sollte auch das Sitzpolster anpassbar sein um nicht nach unten wegzurutschen und einen sicheren Halt zu haben. Ein Tipp noch, schau dir auch die Höhe der Bank genauer an. Sie sollte nicht zu hoch für dich sein denn man mehr Kraft entwickeln, wenn man einen sicheren Stand mit den Sohlen hat und nicht nur die Zehenspitzen den Boden berühren.
Fassen wir die wichtigsten Punkte kurz zusammen:

  • verstellbare Rücken- und Sitzpolster
  • stabiler Rahmen
  • eine passende Höhe

Ich hab eine kleine Vorauswahl getroffen und die besten Hantelbänke von Amazon rausgesucht und diese im Shop aufgelistet.

Die Multistation

Eine Multistation bietet dir meistens die Möglichkeit deinen ganzen Körper zu trainieren. Für den Einstieg mit Sicherheit keine schlechte Wahl. Der Körper muss sich schließlich erst einmal an das Krafttraining gewöhnen. Durch die geführten Bewegungsabläufe muss man weniger Kraft für die Stabilisation und Koordination aufbringen als mit freien Gewichten. Ich empfehle eine Multistation absoluten Anfängern, Gelegenheits-Pumpern und Trainierenden, die mehr Abwechslung in das Training bringen möchten und das nötige Kleingeld übrig haben. Ich selbst habe auch mit einer Multistation angefangen, die mich die ersten zwei Jahre zu Hause begleitet hat.

Wenn man diese aber über einen längeren Zeitraum (viele Jahre) benutzen will, muss man sich darüber im Klaren sein, dass meist die Plastikrollen der Seilzüge (durch Abnutzung) als erstens den Geist auf geben werden. Da sollte man sich vor dem Kauf überlegen, ob man nicht lieber gleich auf ein qualitativ hochwertiges Markenprodukt setzt; es bezahlt sich auf lange Sicht auf jeden Fall aus. Da wäre noch einen Unterschied was die Bestückung der Gewichte angeht. Es gibt die Variante mit verstellbaren Steckgewichten und die Variante bei der man einfach Hantelscheiben links und rechts drauf schiebt. Im Normalfall sind Multistationen, mit vergleichbarer Ausstattung, ohne Steckgewichte billiger und da man sowieso Hantelscheiben braucht für seine Lang- und Kurzhantel kommt man damit höchstwahrscheinlich günstiger weg.

Zusammenfassend sind das die Eigenschaften einer Multistation:

  • für absolute Anfänger empfehlenswert
  • viele Übungen möglich
  • viel Auswahl an verschiedenen Stationen auf dem Markt
  • lieber eine hochwertigere Station kaufen
  • bringt Abwechslung und somit Motivation in dein Training

Meine Empfehlung für dich ist von einer, wenn nicht sogar der bekanntesten Marke: Kettler.
Kettler steht für absolute Profiqualität in allen Bereichen!

Die Langhantel

Die Langhantel ist ein essentielles Element für dein Home Gym. Egal welche Grundübung man machen möchte, man braucht eine Langhantel! Darüber gibt es keine großen Worte zu verlieren. Es gibt sie entweder mit 30mm oder 50mm Lochdurchmesser der Hantelscheibenaufnahme und mit Schraub oder Klemmverschluss. Ich bevorzuge den Klemmverschluss, da man so Zeit sparen kann im Gegensatz zu dem Schraubverschluss. Ob 30mm oder 50mm spielt eig. keine Rolle. Allerdings ist der 30mm Durchmesser viel weiter verbreitet da erfahrungsgemäß die Hantelscheiben und auch die Hanteln billiger sind als beim 50mm Durchmesser. Außerdem ist die Auswahl an 30mm Langhanteln deutlich größer. Du siehst es überwiegen ganz klar die Vorteile für die 30mm Langhantel! Des Weiteren würde ich keine zu kurze Langhantel wählen, weil es sonst sein kann, dass die Ablage deiner Hantelbank oder deines Power Racks breiter ist als die Griffweite der Hantelstange. Deshalb empfehle ich nur Langhantelstangen bei denen der Innenabstand auf jeden Fall groß genug ist.

Kurzhanteln

Kurzhanteln sind jetzt nicht unbedingt notwendig für das Training, bieten aber mehr Spielraum was das Übungsrepertoire angeht. So kann man z.B. Schrägbankdrücken auch mit Kurzhanteln machen oder einarmiges Rudern auf der Hantelbank. Viele trainieren die Arme auch lieber mit Kurzhanteln, weil sie hier mehr Griffvariationen, in Bezug auf die Drehung, als die Langhantel zulässt. Kurzhanteln sind nicht teuer und man kann dieselben Gewichte wie für die Langhantel verwenden. Federverschlüsse gibt es hier weniger, da bei senkrechter Haltung der Hantel die Federverschlüsse nicht stark genug wären um die Gewichte vom Abrutschen zu hindern.

Man kann im Prinzip nichts falsch machen beim Kauf von Kurzhanteln außer man kauft zu Kurze. Ein einfaches Beispiel: will man Schrägbankdrücken mit Kurzhanteln ausführen und bekommt nicht genug „kleine Gewichte“ (damit meine ich maximal 5kg Hantelscheiben) links und rechts drauf muss man 10kg Scheiben nehmen. Diese haben einen deutlich größeren Durchmesser und somit wird der Bewegungsradius eingeschränkt. Sprich du kannst die Kurzhantel nicht mehr so weit auf deine Brust absenken als das mit kleineren Hantelscheiben möglich wäre. Das ist ein ziemlich großer Nachteil und macht die Übung weniger effektiv.

 

Die SZ-Stange

Ein absolutes nice-to-have Equipment. Oft bei Bizepscurls oder Trizepsdrücken der konventionellen Langhantel bevorzugt. Da sie für diese Übungen aufgrund der geschwungenen Form, handgelenkschonender ist.

Hantelscheiben

Ohne Gewichte kein Training. Deshalb braucht man noch Hantelscheiben. Wie beim Punkt Langhantel schon erwähnt gibt es welche mit 30mm oder 50mm Lochdurchmesser. Für dich spielt es keine Rolle, solange du die passende Lang- und Kurzhantelstangen hast. Was ich allerdings sehr hübsch finde, vor allem bei größeren Scheiben, sind Aussparungen damit du die Gewichte besser greifen und tragen kannst. Ach und noch ein Tipp: Hantelscheiben aus Gummi oder Plastik können einen sehr störenden, chemischen Geruch haben. Das kommt bei Gusseisenscheiben eher selten bis gar nicht vor. Hier habe ich ein paar Beispiele für dich zusammengetragen. Ganz praktisch damit nicht alle Scheiben irgendwo rumliegen ist ein passender Hantelscheibenständer.

Fazit – Empfehlung

Meine Empfehlung für dich, wenn du kein absoluter Neueinsteiger bist. Kauf dir eine anständige Hantelbank, ein Power Rack, eine Langhantel und ein Paar Kurzhanteln. Damit bist du richtig gut ausgestattet und kannst nicht nur die Grundübungen sicher ausführen, sondern hast durch die Kurzhanteln noch viele weitere Möglichkeiten dein Training abwechslungsreich zu gestalten, sodass dir dabei nie langweilig wird. Als kleinen Bonus kannst du dir den Latzug-Turm für dein Power Rack dazu kaufen. Das kostet nicht die Welt, bietet dir dafür jede Menge neue Übungen für dein Training. Vergleicht man die Kosten mit dem daraus resultierenden Nutzen macht man garantiert nichts falsch. Zu guter Letzt sollten ein paar Hantelscheiben nicht fehlen 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*